Repozytorium UR

Nowożytne cmentarzysko z Placu Farnego oraz pochówki przy kościele Świętego Krzyża w Rzeszowie – wstępne informacje z badań antropologicznych

DSpace Repository

Show simple item record

dc.contributor.author Rogóż, Joanna
dc.date.accessioned 2019-04-17T07:12:46Z
dc.date.available 2019-04-17T07:12:46Z
dc.date.issued 2018
dc.identifier.citation Materiały i Sprawozdania Rzeszowskiego Ośrodka Archeologicznego, t. 39/2018, s. 163–183 pl_PL.UTF-8
dc.identifier.isbn 978-83-7996-667-7
dc.identifier.issn 0137-5725
dc.identifier.uri http://repozytorium.ur.edu.pl/handle/item/4544
dc.description.abstract In 2017, 3 Maja Street in Rzeszów underwent reconstruction. This work resulted in archaeological research carried out by the Foundation for Archaeological Centre in Rzeszów. Considering conducted discoveries, the skeleton cemetery at the parish church takes an important place. On its edge, 39 graves were discovered, with remains of individuals of different age, adults and children. What is more, numerous loose bones, randomly distributed among the skeletons were also found. At the church of the Holy Cross, three human burials sex uncovered. The bones underwent anthropological analysis, including the determination of number of buried individuals, their age, sex, and their general biological condition. pl_PL.UTF-8
dc.description.abstract Auf dem erforschten Teil des neuzeitlichen Gräberfeldes auf dem Pfarrkirchenplatz (Plac Farny) in Rzeszów wurden 39 Gräber entdeckt. Alle dort freigelegten menschlichen Überreste konnten sogar 72 Individuen zugeordnet werden. Zahlreiche Knochen wurden als lose Funde betrachtet und man kann nicht eindeutig feststellen, von wie vielen Individuen sie stammten. Die Gräber 31 und 36 stellten Knochenansammlungen dar, wobei jede von ihnen ca. 7 Verstorbene beinhaltete. Sie wurden in den Gesamtanalysen nicht berücksichtigt. Die anthropologischen Untersuchungen wiesen auf, dass der Anteil der Kinder und Jugendlichen 56,90%, der Erwachsenen 41,38% betrug. Im Falle einer Person wurde das Alter nicht bestimmt (1,72%). Viele der verstorbenen Kinder waren jünger als 2 Jahre, zwei von ihnen waren vermutlich noch vor der Geburt tot (Fehlgeburten?). Der Prozentsatz der Todesfälle im Bereich der Erwachsenen war in den einzelnen Altersklassen vergleichbar (für 7 erwachsene Individuen wurde das Alter nicht präzisieret). Das Geschlecht wurde für 21 Personen bestimmt (36,21%):10 weibliche, 11 männliche Individuen, darunter Kinder/Jugendliche. Es wurden kraniale Indexe gerechnet. Die Körpergröße der verstorbenen Individuen wich nicht von der durchschnittlichen Körpergröße der Bevölkerung Polens in der Neuzeit ab. Die auf den Tomogrammen sichtbare Schmelzhypoplasie und die Harris-Linien auf den Langknochen der Extremitäten zeugen von den Entwicklungsschwankungen, vielleicht infolge des Nahrungsmangels. Im Falle einiger Individuen stellte man Spuren von cribra orbitalia fest, was auf physiologischen Stress zurückzuführen ist. Bei vielen Individuen wurden kranke Zähne festgestellt; die Skelette mancher erwachsenen Individuen wiesen degenerativproduktive Veränderungen auf, die man in erster Linie auf das Alter zurückfuhren soll. Eine Person litt an einer heute nicht näher bestimmten Beschwerde, die sich als eine Deformation des rechten Fußes manifestierte. Festgestellt wurden auch einige während des Lebens der Verstorbenen entstandenen Verletzungen im Bereich des Brustkorbes (Rippen) und der oberen und unteren Extremitäten (geheilt und nicht geheilt). pl_PL.UTF-8
dc.language.iso pol pl_PL.UTF-8
dc.publisher Wydawnictwo Uniwersytetu Rzeszowskiego pl_PL.UTF-8
dc.publisher Muzeum Okręgowe w Rzeszowie pl_PL.UTF-8
dc.publisher Instytut Archeologii UR pl_PL.UTF-8
dc.publisher Fundacja Rzeszowskiego Ośrodka Archeologicznego pl_PL.UTF-8
dc.publisher Oficyna Wydawnicza „Zimowit” pl_PL.UTF-8
dc.rights Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 Międzynarodowe *
dc.rights.uri http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/ *
dc.subject cemetery pl_PL.UTF-8
dc.subject skeleton pl_PL.UTF-8
dc.subject anthropology pl_PL.UTF-8
dc.subject Modern period pl_PL.UTF-8
dc.subject Rzeszów pl_PL.UTF-8
dc.title Nowożytne cmentarzysko z Placu Farnego oraz pochówki przy kościele Świętego Krzyża w Rzeszowie – wstępne informacje z badań antropologicznych pl_PL.UTF-8
dc.title.alternative Modern period cemetery at Farny Square and burials at the church of the Holy Cross in Rzeszów – preliminary information from anthropological research pl_PL.UTF-8
dc.type report pl_PL.UTF-8
dc.identifier.doi 10.15584/misroa.2018.39.11


Files in this item

The following license files are associated with this item:

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 Międzynarodowe Except where otherwise noted, this item's license is described as Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 Międzynarodowe

Search DSpace


Browse

My Account

Statistics

Informacje